Energienews


19.10.2012

Bis zum Jahresende als 'Modellregion Energiewende' bewerben

Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) fördert drei ländliche Regionen mit je bis zu 1,2 Millionen Euro.

Regionen mit einem schlüssigen und innovativen Technikkonzept zur Steigerung ihres Bioenergieanteils können sich am Wettbewerb "Modellregionen für eine beschleunigte Energiewende im ländlichen Raum" beteiligen. Die Bioenergie sollte in diesen Konzepten vorzugsweise mit anderen erneuerbaren Energien kombiniert werden. Weitere Voraussetzung: Der erneuerbare Anteil beträgt derzeit weniger als 40 % am Endenergieverbrauch und soll innerhalb von drei bis fünf Jahren auf 60 % gesteigert werden.

Bis zum 31.12.2012 können Bewerber eine Kurzbeschreibung ihrer Projektideen einreichen. Im zweiten Schritt werden entsprechende Bewerber aufgefordert, eine detaillierte Projektskizze mit Entwicklungsplan einzureichen. Daraus wählt eine Jury drei Gewinnerregionen aus.

Informationen zum Wettbewerb und zum Bewerbungsverfahren unter www.fnr.de




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater


Karsten Krahl
Schornsteinfegermeister
Wülfrather Straße 27
42553 Velbert
Deutschland

Telefon:+49 2053 4917133
Mobil:+49 151 55 222 117
E-Mail: