Energienews


19.11.2013

DEPV empfiehlt: Pellets für den Winter bald bestellen

Der durchschnittliche Preis für eine Tonne Pellets in Deutschland ist gegenüber dem Vormonat leicht gestiegen und liegt derzeit bei 284,21 Euro. Das sind 0,7 % mehr als im Oktober.

Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) berichtet, erhält man ein Kilogramm Holzpellets im Durchschnitt für 28,42 Cent, eine Kilowattstunde Wärme aus Pellets für 5,80 Cent.

Regional ergeben sich unterschiedliche Preise für Holzpellets: In Nord- und Ostdeutschland sind Pellets mit 277,13 Euro/t bei 6 t Abnahmemenge am günstigsten. In der Mitte der Republik kosten Qualitätspellets durchschnittlich 283,40 Euro pro Tonne, in Süddeutschland 286,80 Euro/t.

Größere Mengen (26 t) wurden im November 2013 zu folgenden Konditionen gehandelt: Nord/Ost: 261,36 Euro/t, Mitte: 265,52 Euro/t, Süd: 273,50 Euro/t (alle inkl. MwSt.)

Der Pellethandel in Deutschland spricht gegenwärtig von einer guten Versorgung der Heizungsbetreiber. "Bundesweit schätzen wir, dass drei Viertel der Pelletkunden für den Winter gerüstet sind", sagt Martin Bentele, geschäftsführender Vorsitzender des DEPV und rät den noch Unentschlossenen zur baldigen Bestellung: "Witterung und Straßenverhältnisse sind jetzt noch so, dass unproblematisch und schnell geliefert werden kann. Das kann sich zu dieser Jahreszeit schnell ändern. Wer absehen kann, dass er mit seiner Bevorratung nicht über den Winter kommt, dem empfehlen wir, die Bestellung zur Auffüllung seines Lagers in diesen Tagen aufzugeben." Dabei solle der Verbraucher auf die Kennzeichnung der Pellets mit dem ENplus-Siegel achten.




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater


Karsten Krahl
Schornsteinfegermeister
Wülfrather Straße 27
42553 Velbert
Deutschland

Telefon:+49 2053 4917133
Mobil:+49 151 55 222 117
E-Mail: