Energienews


14.01.2013

Europäischer Architekturpreis für Wohnungsbauprojekt in Ingolstadt

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) hat den Gewinner des Europäischen Architekturpreises "Energie + Architektur" gekürt.

Der von der Interessenvertretung des deutschen Heizungsbauerhandwerks in Kooperation mit dem Bund Deutscher Architekten (BDA) zum dritten Mal vergebene Preis geht an die bogevischs buero architekten und stadtplaner gmbh. Das Architektenbüro aus München überzeugte die Jury mit der Planung eines energieeffizienten Wohnungsbauprojektes am Westrand von Ingolstadt.

"Elegant werden die technischen Einrichtungen zur Energiegewinnung mit der Architektur verwoben und erzeugen somit ein identitätsstiftendes und nachhaltiges Gesamtbild im öffentlichen Raum", lautet eine der Begründungen für die Preisvergabe der Jury. Die Wohnanlage in Ingolstadt ist ein Pilotprojekt des öffentlich geförderten Wohnungsbaus. Der sparsame und effiziente Umgang mit Energie zeigt sich hier vor allem in der Wärmeversorgung, die vorrangig über Solarkollektoren gedeckt wird. Mit einer Gesamtfläche von 850 m² stehen sie auf den Dächern der Wohnhäuser und prägen das Erscheinungsbild der gesamten Anlage.

Weitere Informationen unter www.zvshk.de




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater


Karsten Krahl
Schornsteinfegermeister
Wülfrather Straße 27
42553 Velbert
Deutschland

Telefon:+49 2053 4917133
Mobil:+49 151 55 222 117
E-Mail: