Energienews


05.12.2013

Fenster bewerten: Software berechnet energetische Einsparungen

Mit der Software Uwin lassen sich mögliche Einsparungen bei der Fenster- und Fassadensanierung bestimmen. Die Datenbasis liefert das mobile Messgerät Uglass. Während die Software bereits am Markt erhältlich ist, befindet sich das Messgerät noch in der Testphase.

Mit dem Messgerät wird vor Ort der Dämmwert Ug der Verglasung gemessen. Es erfasst in wenigen Minuten den aktuellen Wärmedurchgangskoeffizienten des Fensterglases. Das Verfahren wurde von Wissenschaftlern des ZAE Bayern und der Hochschule für Technik Stuttgart entwickelt. Mit Saugpumpen wird auf der Innen- und Außenscheibe ein Messsensor befestigt, der die Verglasung auf der einen Seite aufheizt und auf der anderen Seite die Temperaturerhöhung misst. Aus dem zeitlichen Verlauf der Temperaturänderung wird der Dämmwert ermittelt. Das Messgerät kann U-Werte für alle handelsüblichen Zwei- und Dreifachverglasungen erfassen.

Die Software Uwin wird im BINE-Projektinfo "Bei Fenstersanierung fundiert entscheiden" (15/2013) vorgestellt. In die Berechnungen fließt neben Faktoren wie Materialien, Rahmenanteil oder Einbausituation der gemessene Dämmwert ein. Im Ergebnis bewertet die Software das Fenster oder die komplette Fassade energetisch.




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater


Karsten Krahl
Schornsteinfegermeister
Wülfrather Straße 27
42553 Velbert
Deutschland

Telefon:+49 2053 4917133
Mobil:+49 151 55 222 117
E-Mail: