Energienews


16.04.2013

Fenster- und Türenbranche rechnet mit stabilem Wachstum

Der Fensterabsatz in Deutschland ist 2012 nach aktuellen Einschätzungen um rund 2,6 % gestiegen.

Dies besagt eine Studie der vier führenden Branchenverbände. Im Laufe des vergangenen Jahres wurden demnach rund 13,2 Millionen Fenstereinheiten vermarktet. Für 2013 ist laut Hochrechnung mit einem Anstieg auf ca. 13,5 Millionen Fenstereinheiten zu rechnen, was einem Zuwachs von rund 2,4 % entspräche.

61,2 % der produzierten Fenster werden 2013 laut der Studie voraussichtlich in der Renovierung bzw. energetischen Sanierung des Gebäudebestandes verwendet, das Marktvolumen steigere sich in diesem Bereich nur unterdurchschnittlich um 1,2 %. Die Zahl der im Neubau eingesetzten Fenster soll um 4,4 % steigen und damit einen Marktanteil von 38,8 % erreichen.

Da für 2013 ein Anstieg der Wohnbauaktivitäten um 3,6 % sowie eine leichte Belebung des Nichtwohnbaus um 0,3 % prognostiziert werden, sind keine Anteilsverlagerungen zu erwarten: 64,7 % der verkauften Fenster werden 2013 voraussichtlich im Wohnbau eingesetzt.

Der Absatz von Außentüren stieg im vergangenen Jahr um 2,9 % auf 1,316 Millionen Stück.

www.window.de

www.bundesverband-flachglas.de

www.fvsb.de

www.pro-kunststoff.de




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater


Karsten Krahl
Schornsteinfegermeister
Wülfrather Straße 27
42553 Velbert
Deutschland

Telefon:+49 2053 4917133
Mobil:+49 151 55 222 117
E-Mail: