Energienews


09.12.2015

Mittel für Sonderförderung ausgeschöpft

Die KfW informiert darüber, dass die Mittel der Sonderförderung für Flüchtlingsunterkünfte ausgeschöpft sind und keine Anträge mehr gestellt werden können.

Alternativ steht das Programm 208 für kommunale Investitionen im Zusammenhang mit der Unterbringung von Flüchtlingen zu günstigen Konditionen zur Verfügung.


mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater


Karsten Krahl
Schornsteinfegermeister
Wimmersberger Straße 2b
42553 Velbert
Deutschland

Telefon:+49 2053 4917133
Mobil:+49 151 55 222 117
E-Mail: